Methode

Was ist Integrative Gestalttherapie?

Die Integrative Gestalttherapie gehört zu den humanistischen Verfahren in der Psychotherapie und beruht auf der Theorie und Praxis von Frederick Salomon Perls und Laura Perls.

Der Mensch wird in seiner Ganzheit wahrgenommen, d.h. Körper, Geist und Seele sind untrennbar miteinander verbunden. In dieser ganzheitlichen Wahrnehmung und in Achtsamkeit dessen, was sich im therapeutischen Prozess und in der therapeutischen Beziehung zeigt, wird versucht zu erfassen und zu verstehen, wie dieser Mensch in seiner Lebenswelt im Lauf seiner Geschichte so geworden ist.

„Das Ganze ist mehr und etwas anderes als die Summe seiner Teile“ (Ehrenfells)

Das Ziel ist, „offene Gestalten“ (= unerledigte Dinge, Offenes im Leben) zu schließen, alte Erfahrungen zu verarbeiten, Blockaden zu überwinden und neue Entwicklungsschritte und persönliches Wachstum zu ermöglichen. Grundlage dafür ist eine auf Dialog aufgebaute therapeutische Beziehung, einer Begegnung im „Hier und Jetzt“.

Interventionen und Techniken

Der Einsatz von Körperarbeit, Experimenten, die Arbeit mit kreativen Medien (Malen, Tonarbeit,…) Arbeit mit Symbolen, die Verwendung des „Leeren Stuhls“, Rollenspiele, Phantasiereisen und Traumarbeit sind die wesentlichsten gestalttherapeutischen Interventionen und Techniken zur Unterstützung des Heilungs- und Entwicklungsprozesses.

Das unmittelbare Erleben und Handeln haben hier einen besonderen Stellenwert. Letztendlich entscheidet aber immer die KlientIn, gemeinsam mit der TherapeutIn, ob und welche Angebote genützt werden.

Schwerpunkte

Ich kann Sie unterstützen bei:

  • Krisen und belastenden Lebensereignissen
  • Verlusterfahrungen (Tod, Trennung, Verlust des Arbeitsplatzes,…)
  • Erschöpfung, Überforderung, Depression, Burnout
  • Angstzuständen, Schlafstörungen
  • Stressbewältigung und Entspannung
  • Selbstwertstärkung
  • Lebens- und Sinnfragen
  • Psychosomatischen Beschwerden
  • Traumatischen Erlebnissen
  • Süchten

Weitere Themen können wir gerne in einem Erstgespräch abklären.